DSC_0224 DSC_2326 _HGM8813 Rathausplatz PICT0065
_HGM4373
Nordspanien

Reisebeschreibung Nordspanien

 

Geplanter Reiseverlauf:
1. Tag Dinslaken – Orleans: Fahrt ins Tal der Loire nach Orleans. Kleiner Stadtrundgang und kurze Besichtigung der Kathedrale Ste. Croix aus dem 13. – 16. Jh. mit schönen Glasfenstern, die das Leben der Nationalheldin Frankreichs zeigen. Übernachtung in Orleans.

2. Tag Orleans – Bordeaux: Fahrt nach Poitiers. Aufenthalt und Besichtigung der Kirche Notre- Dame-La-Grande. Weiterfahrt in südlicher Richtung nach Bordeaux. Übernachtung in Bordeaux.

3. Tag Bordeaux – San Sebastian: Rundgang in der Hauptstadt Aquitaniens, Grand Theatre, Giron- distendenkmal, Börsenplatz und gotische Kathedrale St. Andre; am Nachmittag Weiterfahrt durch die Landes und das Baskenland nach Spanien. Kurz hinter der Grenze erreichen wir die traumhaft an der Muschelbucht gelegene Stadt San Sebastian. Kurze Fahrt auf den Monte Igueldo wo man einen wunderbaren Blick über Bucht und Stadt genießen kann. Übernachtung in San Sebastian.

4. Tag San Sebastian – Bilbao: Stadtrundgang durch das elegante Seebad: Promenade, Rathaus, Hauptplatz, Kirche San Vicente etc.; nach der Mittagspause in San Sebastian kurze Fahrt in den baskischen Badeort Zarautz. Von dort Wanderung auf dem baskischen Jakobsweg - Camino Norte/Costa - ca. 8 km nach Zumaia. Schöner Wegabschnitt auf dem historischen Camino durch das baskische Hügelland mit Ausblicken auf den Atlantik. Von Zumaia Fahrt nach Bilbao, größter Stadt des spanischen Baskenlandes. Übernachtung in Bilbao.

5. Tag Bilbao – Santander: Besuch des spektakulären Guggenheimmuseums, das 1997 eröffnet wurde. Das Museum ist ein futuristischer Bau, der das Stadtbild und Image Bilbaos deutlich verändert hat. Es finden hauptsächlich temporäre Ausstellungen moderner, zeitgenössischer Kunst statt. Anschließend kurzer Aufenthalt im Altstadtviertel Siete Calles. Auf der Weiterfahrt verlassen wir das Baskenland und kommen nach Kantabrien in den Küstenort Castro-Urdiales. Von dort Wanderung auf dem Camino de la Costa ca. 8 km nach Islares. Fahrt in die Hauptstadt Kantabriens nach Santander. Kurzer Stadtrundgang im Zentrum der modernen Hafenstadt, die auch ein elegantes und beliebtes Urlaubsdomizil ist. Über- nachtung in Santander.

6. Tag Santander – Oviedo: Kurze Fahrt nach Santillana del Mar. Bummel durch das historische Dorf, das als spanisches „Rothenburg ob der Tauber“ bezeichnet wird, mit Besichtigung der romanischen Kirche und Kreuzgang. Weiterfahrt und ggf. Wanderung ca. 9 km auf dem Camino del Norte nach Ribadesella. Fahrt zum Nationalheiligtum Spaniens Covadonga in den Ausläufern der Picos de Europa (Nationalpark). Aufenthalt zum Besuch der Basilika und Heiligen Grotte. Weiter in die Hauptstadt Asturiens Oviedo, Übernachtung.

7. Tag Oviedo: Ganztägiger Aufenthalt in Oviedo: Stadtrundgang mit Besichtigung der spätgotischen Kathedrale, Reliquienschatz Camara Santa, Kreuzgang, Markt, präromanische Kirchenbauten, Freizeit. Übernachtung in Oviedo.

8. Tag Oviedo – Lugo: Fahrt durch das asturische Bergland über Tineo zum Puerto de Palo. Wanderung auf dem Camino Primitivo (ältester aller Jakobswege) ca. 8 km nach Lago. Anschließend Weiterfahrt durch das galicische Bergland nach Lugo. Stadtrundgang mit Besichtigung der interessanten Kathedrale und vollständig erhaltenen Stadtmauer aus römischer Zeit. Übernachtung in Lugo

9. Tag Lugo – Santiago de Compostela: Kurze Fahrt von Lugo nach San Ramon. Von dort Wanderung auf dem Camino Primitivo ca. 7 km nach Ponte Ferreira. Weiterfahrt. Bei Melide kommen wir auf den Camino Frances und folgen der Hauptroute aller Jakobswege nach Santiago de Compostela. Freizeit und Übernachtung in Santiago.

10. Tag Santiago de Compostela: Aufenthalt in Santiago mit Besichtigung der Kathedrale und weiterer Sehenswürdigkeiten. Übernachtung in Santiago.

11. Tag Santiago – A Coruna – Finisterre – Santiago: Ausflug in die an der galicischen Nordküste (Rias Altas) gelegene Hafenstadt A Coruna: Spaziergang durch die Altstadt mit Hauptplatz Maria Pita, schönen Häuserfassaden und Aufenthalt am Leuchtturm Torre de Hercules. Durch das Landesinnere fahren

wir an die galicische Westküste (Rias Bajas). Vom kleinen Ort Sardineiro aus Wanderung ca. 7 km in den Ort Finisterre. Kurze Fahrt auf das Kap zum Leuchtturm. Rückfahrt nach Santiago. Übernachtung in Santiago.

12. Tag Santiago – Burgos: Fahrt vorbei an Ponferrada, Astorga und Leon über die Montes de Leon, durch die Meseta nach Burgos. Übernachtung in Burgos.

13. Tag Burgos – Pamplona: Stadtrundgang mit Besichtigung der gewaltigen Kathedrale von Burgos, Kirche Nicolas de Bari etc. Fahrt nach Pamplona; Rundgang durch die Altstadt. Übernachtung in Pamplona.

14. Tag Pamplona – Perigueux: Auf der Fahrt über den Puerto de Belate und entlang des Grenzflusses Bidasoa kommen wir bei Hendaya auf die Autobahn, verlassen Spanien, fahren wieder durch Aquitanien und wenden uns bei Bordeaux nach Osten. Durch die historische Landschaft Perigord kommen wir nach Perigueux, im Mittelalter ein bedeutender Ort an der Via Limosina (Jakobsweg). Kurzer Besuch der interessanten Kathedrale des Hl. Frontos. Übernachtung in Perigueux.

15. Tag Perigueux – Reims: Fahrt über Limoges und Chateauroux nach Reims, der Krönungsstadt der französischen Könige. Übernachtung in Reims.

16. Tag Reims – Dinslaken: Besichtigung der Kathedrale von Reims, einem Meisterwerk der Gotik mit prächtigen Glasfenstern. Heimfahrt nach Dinslaken.

 

 

 

 

Layout
Heinz-Georg Müller
Fotos
Heinz-Georg Müller
Klaus Müller

_HGM2806